Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin
Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin

Voll- Voll- Volltreffer


„…ja ein Volltreffer Gottes bist du! Voll- Voll- Volltreffer, du bist wertvoll, ja du!“
Das ist der Refrain eines Liedes, das die Kinder in den Gruppen unserer Gemeinde genauso singen wie z.B. im „Johannes Kindergarten“.
Der feiert in diesem Jahr sein fünfundzwanzigjähriges Jubiläum in der Trägerschaft der Diakonie.
Eine Woche lang haben die Kinder der verschiedenen Gruppen mit ihren Erzieherinnen und unterstützt von den Gemeindepädagoginnen Marie-Luise Schwemer und Uta Lück eine große Zirkusvorstellung vorbereitet, geprobt und geübt.

Da wurde ganz deutlich, was für ein Volltreffer Gottes jedes einzelne Kind ist: beim Jonglieren, Zaubern, bei Akrobatik, bei der Tiershow und vielem mehr.
„Wunderbar bist du gemacht…“ beginnt jede einzelne Strophe. Und das sind sie, sind wir alle zweifellos, mit unseren Gaben und Talenten, jeder anders, jeder einmalig, jede wunderbar.

Durch die Woche der Vorbereitung begleitete alle auch der 139. Psalm. „Gott, du kennst mich sehr gut. Ob ich sitze oder stehe: du weißt es. Aus der Ferne erkennst du, was ich denke. Du kennst jeden Schritt, den ich mache. Schon bevor ich rede weißt du, was ich sagen möchte. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Dass du mich so gut kennst, kann ich kaum fassen. Du hast mich geschaffen: meinen Körper und meine Seele. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast.“

„Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gemacht hast.“ Wenn ich das höre und lese, regt sich doch auch ein leiser Widerspruch in mir. Denn ich kenne mich ja, wahrscheinlich besser als die meisten. Und daher weiß ich auch, was dann doch nicht immer so wunderbar an mir ist. Und bei einem ehrlichen Blick auf sich selbst wird es wohl kaum einem anders gehen.
Darüber kann man zynisch werden, von wegen: „wunderbar gemacht“!

Ich glaube aber, dass mir dieser Psalm etwas davon zeigen kann, wie Gott mich sieht: wunderbar gemacht und einzigartig. Wenn ich mich selber auch nicht so wunderbar finde: Gott hat mich wunderbar gemacht.

Als Erwachsene vergessen wir das vielleicht zu oft. Aber wenn es viele Kinder aus voller Kehle singen, so wie beim Jubiläum des Johannes Kindergartens, dann bewirken diese Worte auch etwas: „Ich danke dir, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast.“ Dass auch ich dein Volltreffer bin.


Ihr Pastor Markus Hasenpusch