Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin
Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin

Kirchendachsanierung geht weiter  


Wenn alles klappt wie geplant, könnten wir 2017 mit der gesamten Dachsanierung fertig sein. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Das Dach der Marienkapelle ist marode. Notdürftig wurden 2013 Löcher, durch die es hineinregnete, geflickt. Etwa 310.000 Euro sind veranschlagt für diesen Teil des Daches. Davon sind etwa 75-80 % Fördermittel.
Hinzu kommt die weitere Bekämpfung der Taubenplage. Alle erreichbaren Gerüstlöcher und Öffnungen sollen zunächst einmal im Turmbereich verschlossen bzw. verdrahtet werden, um das Nisten zu erschweren. Die Verschmutzung vor allem durch Taubenkot ist enorm. Die Plattform oben in der Turmspitze wurde schon 2014 mit einem Schutznetz versehen.

Bild "Aktuelles:TG_Dach_150317_01_w.jpg"    Bild "Aktuelles:TG_Dach_150317_02_w.jpg"

Bild "Aktuelles:TG_Dach_010916_1.jpg"

Bild "Aktuelles:TG_Dach_010916_2.jpg"   Bild "Aktuelles:TG_Dach_010916_3.jpg"

All das kostet viel Geld und bringt uns an die Grenzen dessen, was unsere Kirchengemeinde leisten kann.
So bitten wir Sie um eine Spende für die notwendige Dachsanierung.
Das Spendenkonto unserer Kirchengemeinde bei der Sparkasse Neubrandenburg – Demmin: ist folgendes:
IBAN DE89 1505 0200 0510 0007 62
BIC NOLADE21NBS
Verwendungszweck: Kirchdach
Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch gern und zeitnah ausgestellt.

Bild "Aktuelles:Kirchdach01.jpg"   Bild "Aktuelles:Kirchdach02.jpg"  

In den nächsten beiden Jahren werden dann hoffentlich das Dach des Nordschiffes und das Hauptdach gedeckt werden können. Hierfür werden weitere etwa 500.000 Euro veranschlagt. Dann wäre das Dach einer der letzten Mecklenburgischen Stadtkirchen in einem guten Zustand und für die nächsten Jahrzehnte gerüstet.