Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin
Ev.-Luth. St. Johanniskirchengemeinde Malchin

Johannistreff

Ab Mai ist unsere Kirche wieder für Besucher geöffnet.
Jeden Mittwoch gibt es außerdem von 14 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen in der Sakristei. Alle Einwohner und Besucher unserer Stadt sind herzlich in das gemütliche Ambiente eingeladen.

Bild "Aktuelles:MLS_Plakat-Johannistreff-1_W.jpg"



Danke!

Danke sagte unsere Kirchengemeinde am Freitag, dem 12. Mai 2017, in einer sehr gelungenen Veranstaltung allen, die durch ihren persönlichen Einsatz ein aktives Gemeindeleben möglich machen. Sei es bei der Kirchenwache, beim Reinigen und Schmücken der Kirche und des Kirchengeländes, bei der Vorbereitung und Nacharbeit von Veranstaltungen, im Besuchsdienst und der Öffentlichkeitsarbeit, im Chor/Posaunenchor oder im Kirchengemeinderat – überall sind Menschen ehrenamtlich aktiv.
Pastor Hasenpusch stellte den Lehrtext: „Jesus Christus spricht: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ aus Markus 16,15 in den Mittelpunkt seines Dankes. Alles, was Sie und Ihr tut, ist ein Teil der Verkündigung, sagte er den Anwesenden. Der Musicalchor der Benjamin-Schule führte dann die Geschichte vom barmherzigen Samariter auf und wurde für die tolle Aufführung reichlich mit Beifall belohnt. Im Pfarrgarten war danach für das leibliche Wohl gesorgt und Gelegenheit  für viele gute Gespräche.
Text und Fotos: Arno Thal

Bild "Aktuelles:AT_Danke_120517_01.jpg"    Bild "Aktuelles:AT_Danke_120517_02.jpg"



Konfirmandenunterricht

Am 22. April war wieder Konfirmandentag. In Faulenrost haben die Konfis sich mit dem Thema Gebet beschäftigt. Dazu wurden im Schreibgespräch viele spannende Gedanken entwickelt. Ein anderer Schwerpunkt war der 23. Psalm, den die Jugendlichen am Ende in eigenen Worten umformuliert haben. Die Ergebnisse sind sehr kreativ und lesenswert.

Bild "Aktuelles:MLS_Schreibgespräch-2_W.jpg"

Bild "Aktuelles:MLS_Psalm 23a_W.jpg"    Bild "Aktuelles:MLS_Psalm 23b_W.jpg"



Osterandacht mit dem Johannes Kindergarten

Am 20. April waren die Kinder vom Johannes Kindergarten wieder bei uns zu Gast in der Kirche. Wir haben eine Osterandacht gefeiert. Über 80 Kinder saßen in der Marienkapelle, haben gesungen, gespielt, gebetet und gelacht.
Und die einzelnen Gruppen haben Osterbilder mitgebracht, die zu einem Kreuz zusammen gesteckt wurden. Das Ergebnis ist im Kircheneingang zu beschauen.
Der Kindergarten und die Kirchengemeinde freuen sich auf den nächsten Besuch!
Text und Foto: Marie-Luise Schwemer

Bild "Aktuelles:MLS_Osterandacht_200417_01.jpg"



Bild "Aktuelles:TG_Osterkerze_2017_w.jpg"

Die Osterkerze unserer Gemeinde

Der Brauch, eine besondere Kerze am Osterfest zu entzünden, ist sehr alt. Die ältesten schriftlichen Zeugnisse stammen aus dem vierten Jahrhundert.
Die Osterkerze steht in Verbindung sowohl mit dem Heidentum, ihrer Herkunft wegen, als auch mit dem Judentum. Sie gilt als reine Opfergabe für Gott und ist die Feuersäule des Neuen Bundes. Wie das Volk Israel damals durch die Wüste und durch das Rote Meer hindurchzog, indem es der Feuersäule folgte, so ziehen heute die Christen in der Osternacht in die Kirche ein und folgen der brennenden Flamme der Kerze, Zeichen für den auferstandenen Christus.
Die Osterkerze unserer St. Johanniskirchengemeinde ist ein besonderer Blickfang in unserem Gotteshaus.

Kinder der Gemeinde gestalteten zusammen mit Marie-Luise Schwemer den Gottesdienst am Ostersonntag. Sie fragten, was denn eigentlich so besonders an Ostern wäre. Der Pastor gab in seiner Predigt die erhoffte Antwort. In der Turmhalle der St. Johanniskirche erregte eine Erzählkiste die besondere Aufmerksamkeit der Besucher. Hier wurde in ganz liebvoller Weise der Lebensweg Jesu dargestellt.

Bild "Aktuelles:TG_GD_160417_01_w.jpg"   Bild "Aktuelles:TG_GD_160417_02_w.jpg"  



Kinderkirche und Kirchenclub

In der Kinderkirche und im Kirchenclub beschäftigen wir uns auf vielfältige Weise mit Bibelgeschichten, Kirchenfesten, Fragen des Glauben und des eigenen Lebens: wir singen, spielen, basteln, beten, musizieren, schauspielern, lachen, reden, fragen...
Auf dieser Seite findest du Eindrücke der letzten Wochen.
Interessierte Kinder sind immer herzlich willkommen.
    
Die Passionsgeschichte
In der Kinderkirche und im Kirchenclub haben wir die Passions- und Ostergeschichten gehört und jede Woche im Erzählkasten gestaltet. Auf den Bildern siehst du die einzelnen Geschichten über Jesus. Der gesamte Erzählkasten ist in der Kirche ausgestellt.
Text und Fotos: Marie-Luise Schwemer

Bild "Aktuelles:01_MLS_Einzug in Jerusalem.jpg"    Bild "Aktuelles:03_MLS_Maria salbt Jesus.jpg"

Bild "Aktuelles:04_MLS_Das letzte Abendmahl.jpg"  Bild "Aktuelles:06_MLS_Judas verrät Jesus im Garten Getsemane.jpg"  Bild "Aktuelles:07_MLSJesus wird gekreuzigt.jpg"

Bild "Aktuelles:08_MLS_Jesus wird ins Grab gelegt.jpg"    Bild "Aktuelles:09_MLS_Jesus ist auferstanden.jpg"



Regionalprobe am 15. März 2017 in Malchin

Der diesjährige Regionalposaunentag soll im September in Teterow stattfinden.
Zu einer ersten Regionalprobe trafen sich 20 Bläser am Mittwoch, dem 15. März 2017, im Malchiner Pfarrhaus. Landesposaunenwart Martin Huss übte mit uns Werke alter und neuer Meister von Telemann bis Fünfgeld. Mit seinen einzigartigen Metaphern bringt er uns Bläsern die Charakteristik der Musikstücke auf die ihm eigene, liebenswert bestimmte Art immer wieder verständlich nahe. Wenn alle „ihre Hausaufgaben machen“ und weiter regelmäßig üben, wird der Posaunentag zur Ehre Gottes und zu einem Erlebnis für Bläser und Hörer gedeihen.  
Arno Thal  (Foto: Markus Hasenpusch)

Bild "Aktuelles:MH_Posaunen_WEB.jpg"



Besuchsdienst

Das Besuchen von Kranken und Gefangenen hat in der christlichen Tradition einen hohen Stellenwert und findet sich unter den sogenannten „Werken der Barmherzigkeit“. Grundlage ist die Aufzählung, die wir im 25. Kapitel des Matthäusevangeliums finden. Besuchen ist also nicht nur etwas, das die hauptamtlichen Mitarbeiter unserer Gemeinde zu ihren Aufgaben zählen, sondern ist der ganzen Gemeinde anbefohlen. Damit sind nicht nur Besuche zu Geburtstagen gemeint. Auch in anderen Situationen ist es gut, wenn sich jemand Zeit für uns nimmt, uns zuhört, uns aus dem Leben der Gemeinde berichtet. Vielleicht kann jemand aus gesundheitlichen Gründen das Haus nicht verlassen. Vielleicht traut sich jemand wegen des Wetters nicht, sich auf den Weg zum Gottesdienst oder zu unseren anderen Veranstaltungen zu gehen. Vielleicht ist jemand neu in unserer Gemeinde und es fehlt der Mut oder die Zeit, in die Gruppen und Kreise zu kommen.

In unserer Gemeinde gibt es bereits eine kleine Gruppe von Menschen, die sich auf den Weg zu anderen machen, um sie zu besuchen. Dieser Kreis sucht Verstärkung.
Wenn Sie Interesse daran und Zeit dafür haben, sich anzuschließen, sind Sie herzlich eingeladen, am Mittwoch, dem 7.Dezember 2016, um 18.00 Uhr in das Pfarrhaus Schweriner Straße zu kommen und sich über die Arbeit unseres Besuchsdienstes zu informieren und vielleicht selbst mitzuarbeiten.

Gerne können Sie Pastor Hasenpusch ansprechen oder sich auch an Ihre Kirchenälteste Manja Eutin wenden.